Impfungen

Alle 10 Jahre sollten bestimmte Impfungen aufgefrischt werden, wie etwa Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten. Viele Menschen haben eine unzureichende Grundimmunisierung, so dass eine Auffrischimpfung durchgeführt werden sollte. Bei Verletzungen, Bissen und Schnittwunden sollte ein Tetanusschutz sichergestellt sein.

Vor einer Schwangerschaft sollte der Röteln- und Masernschutz geprüft und im Falle nicht ausreichender Antikörper geimpft werden.

Allen Erwachsenen ab dem Alter von 60 Jahren sowie bei Vorliegen chronischer Krankheiten (altersunabhängig) wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) eine Pneumokokken-Impfung empfohlen.

Bei Umzügen innerhalb Deutschlands oder beruflich bedingten Aufenthalten in südlicheren Regionen, sollte u.a. an eine Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) gedacht werden.

Vor geplanten Auslandsreisen ist es ratsam, rechtzeitig vor Reiseantritt alle empfohlenen Impfungen für das jeweilige Aufenthaltsland durchzuführen (siehe Reisen).

Sprechen Sie uns bei Fragen an und denken Sie bitte daran, Ihren Impfausweis mitzubringen.